logoauftopa

Mitmachen beim Wettbewerb „bio-logisch!"

biologisch

Schülerinnen und  Schüler, die am Wettbewerb „bio-logisch“ teilnehmen, können sich donnerstags in einem OA in der Mittagspause (12.35-13.15 Uhr) treffen und die Versuche in der Schule durchführen. Das OA findet im Raum F018 statt. Herr Zwicker ist anwesend und kann helfen. Von ihm erhaltet ihr auch weitere Infos und das Aufgabenblatt.

Was ist bio-logisch!?

bio-logisch! ist ein Einzelwettbewerb für Schülerinnen und Schüler, die über den Unterricht hinaus an biologischen Fragestellungen und Phänomenen interessiert sind. Die Neugierde und die Motivation zum Forschen soll unterstützt und gefördert werden.

Welche Aufgaben werden gestellt?

Es werden sowohl theoretische als auch experimentelle Aufgaben aus allen Bereichen der Biologie gestellt. Jedes Jahr gibt es zu einem Leitthema verschiedene Aufgaben.

Wann und wie wird der Wettbewerb durchgeführt?

Der Wettbewerb findet einmal jährlich statt. Im Frühjahr werden die Aufgaben sowie weitere Informationen an alle Schulen des Landes versandt. Man kann sich die Aufgaben und Unterlagen auch aus dem Internet (Service) laden.

Der Abgabetermin der Arbeiten liegt in etwa bei Beginn der Sommerferien.

Das neue Aufgabenblatt "Ein Blick über den Tellerrand!" könnt ihr euch hier herunterladen. https://www.bio-logisch-nrw.de/  Bitte denkt daran, dass der Erfassungsbogen vollständig ausgefüllt und von euren Eltern unterschrieben werden muss.

Text: H. Zwicker

 

Bio logischkl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere laden Halten sie SHIFT key um alle zu laden Alle laden

Neuigkeiten Archiv

Über Uns

Die Bertolt-Brecht-Gesamtschule wurde 1989 gegründet und liegt in Löhne im Kreis Herford. Wir sind eine gebundene Ganztagsschule. Unsere Schule liegt im Stadtteil Mennighüffen im Norden Löhnes. Der Einzugsbereich der Schülerschaft umfasst die verschiedenen Ortsteile von Löhne und reicht bis in die Nachbargemeinden Bad Oeynhausen, Vlotho-Exter, Kirchlengern und Hüllhorst.
Seit unserer Gründung werden bei uns auch neu zugewanderte Kinder und Jugendliche im Rahmen der sprachlichen Erstförderung unterrichtet. Seit 2012 sind wir eine Schule des Gemeinsamen Lernens; in den Klassen der Jahrgänge 5-10 unterrichten wir auch Kinder mit unterschiedlich ausgewiesenen Förderbedarfen.
Zu unserer Schulgemeinschaft gehören etwa 1000 Schüler*innen, 90 Lehrer*innen, Eltern, außerschulische Partner, Ehemalige und Förderer. Unterstützt werden wir in unserem schulischen Alltag außerdem von zwei Sekretärinnen und zwei Hausmeistern.

Schulhof