Mit Filmdokumentation und T-Shirt Design zum DPJW Finale

Der 15. Schüleraustausch zwischen der BBG und unserer Partnerschule, dem Konarski-Lyzeum im polnischen Mielec ist ein ganz besonderer: Im Juni 2017 haben wir uns entschieden, mit unserem Austausch-Projekt am Wettbewerb des DPJW um den Jugendpreis „Gemeinsam in Europa. Ein Ziel“ teilzunehmen.

Diese Entscheidung führte einigen Neuerungen: Viel mehr als früher wurden die jugendlichen Teilnehmer_innen an der Planung beteiligt. Schon seit September 2017 planten deutsche und polnische Jugendliche die Begegnungen im April und Juni 2018 und übernahmen viel Verantwortung für das Gelingen der Projekte. Doch mit dem Besuch in Löhne ist der Austausch noch lange nicht vorbei. Auch nach der vorläufigen Verabschiedung im Juni arbeiteten die Schüler_innen in Mielec und Löhner fleißig weiter, um gemeinsame Produkte herzustellen. Sie dienen einerseits als Erinnerung. „Andenken“ sind aber kaum nötig, denn die Eindrücke sind tief und nachhaltig. Sie dienen aber auch als Zeichen, um auf unser Projekt aufmerksam zu machen. Gut Ding will Weile haben: In diesen Tagen sind die Produkte fertig geworden:

Aleksandra Krawiec gestaltete den Entwurf für ein T-Shirt.

 DSC 1088DSC 1098DSC 1092

Ein Baum steht im Zentrum und trägt ebenso farbenfrohe wie ungewöhnliche Früchte: lauter Hände, die die Zukunft gemeinsam gestalten können. Verwurzelt ist der Baum in einem Logo zum DPJW-Themenschwerpunkt Vielfalt. Beide Elemente – Baum und DPJW-Logo – sind auch zentral in unserem Graffiti, das wir am Bahnhof Löhne sprühten. Fynn Wehmeyer plante die Umsetzung der grafischen Elemente. Das Engagement für bunte Vielfalt ist das Ergebnis eines gemeinsamen Besuchs im der KZ-Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau. Damit spannt sich ein langer Bogen über gut zwei Wochen wechselseitiger Besuche.

Vielfalt T Shirts

Den Zusammenhang der unterschiedlichen Aspekte des Austauschs stellt ein weiteres Produkt anschaulich her: Benjamin Reisse schnitt viele Bilder und einige Filmsequenzen zu einer Dokumentarischen Präsentation zusammen. Dabei nutzte er als Soundtrack den Song „Grüße aus Auschwitz“, den Sängerin Aileen Poggemöller und Akkordeonist Volker Hegemann während des Empfangs der deutsch-polnischen Gruppe im Rathaus der Stadt Löhne uraufführten. Aileen Poggemöller war 2007 selbst Teilnehmerin des Schüleraustauschs. Auch der Autor des Textes ist mit der BBG und dem Austausch verbunden: Jörg Dahlbeck ist Vater an der BBG, war Schulpflegschaftsvorsitzender und mit seiner Familie schon mehrfach Gastgeber für Gäste aus Mielec. So zeigt sich, dass Schüleraustausch nachhaltig wirkt und eine Gemeinschaft formt. Wir sind uns sicher, dass auch der diesjährige Austausch langfristig wirkt und in Erinnerung bleiben wird. Noch immer ist er aber nicht vorbei: Im Februar 2019 werden wir unsere Ergebnisse den anderen DPJW-Wettbewerbs-Finalisten in Berlin präsentieren. Vielleicht gewinnen wir ja sogar? Drückt uns die Daumen!

Die Filmdokumentation "Together in Diversity" von Benjamin Reisse

Lesen Sie dazu auch: Gemeinsam in Vielfalt gewinnt! und Razem w Europie. Jeden cel - Gemeinsam in Europa. Ein Ziel