Schülerprojekt im Finale um den Jugendpreis "Gemeinsam in Europa. Ein Ziel"

Das Deutsch-Polnische Jugendwerk stellt die Finalisten des Jugendpreises "Gemeinsam in Europa. Ein Ziel" vor. Unsere Begegnung wurde am Löhner Bahnhof gefilmt. Zwei RedakteurInnen reisten aus Potsdam an und ein Kameramann sogar aus Warschau. Sie begleiteten die Entstehung des Vielfalt-Graffitos an Gleis 11. Jetzt ist der Clip online!

Das aufwändige und farbenfrohe Graffito an der Wand eines Aufzughäuschens auf Gleis 11 des Löhner Bahnhofs zeigt einen Baum, dessen Blätter aus den bunten Handabdrücken der TeilnehmerInnen bestehen und die sich von dort aus weiter verteilen. Außerdem ist der Schriftzug „Vielfalt“ zu sehen und das Logo des DPJW-Wettbewerbs „Gemeinsam in Europa. Ein Ziel“. Mit dem Austausch-Projekt bewirbt sich die deutsch-polnische Gruppe nämlich um den Jugendpreis des DPJWs. Der Förderschwerpunkt des DPJW ist von 2017-2019 „Vielfalt“.

Herzlichen Dank an das DPJW, die Stadt Löhne und die Deutsche Bahn AG.

 Lesen Sie dazu auch: Gemeinsam in Vielfalt gewinnt! und Razem w Europie. Jeden cel - Gemeinsam in Europa. Ein Ziel