Kulturelle Bildung


Außerschulische Lernorte

Während der Klassengemeinschaftstage im Jahrgang 5 verbringen die Schülerinnen und Schüler einen Tag in der Jugend- und Kunstschule der Stadt Löhne im kreativen Klassenzimmer.

KulturScouts-Klassen begeben ich auf eine kulturelle Entdeckungsreise durch die Region. Zweimal im Jahr tauschen die Schülerinnen und Schüler das Klassenzimmer gegen einen außer­schulischen Lernort ein und erfahren auf ganz praktische Weise zahlreiche Kultureinrichtungen kennen und in ihrer Vielfalt schätzen.

Die Scouts besuchen aktuelle Kunstausstellungen und entwerfen ein eigenes Kunstwerk, reisen ins Mittelalter und erproben archäologische Arbeitsweisen, gehen auf eine Architekt(o)ur und vieles mehr. Damit werden Unterrichtsinhalte mit einem außerschulischen Lernort und praktischen Workshops verknüpft.



Schule als Kunstort

In Kooperation mit der Jugend- und Kunstschule Löhne realisieren einzelne Klassen unterschiedliche kulturelle Projekte.

Im „offenen Atelier“ und den Angeboten „Kultur“ im Profilband einzelner Jahrgänge arbeiten Schülerinnen und Schüler fächerintegriert und setzen sich mit der künstlerischen, historischen und literarischen Darstellung z. B. von Tieren auseinander, erstellen eigene Bilder, Collagen und Gedichte zum Thema.

Schülerinnen und Schüler gestalten zahlreiche kulturelle Veranstaltungen in der Schule wie Matinees, Jahrgangspräsentationen zu Kunst- und Musik-Projekten, Musical- und Theaterdarbietungen. In jedem Schuljahr laden die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtbereichs „Darstellen und Gestalten“ zur Präsentation der Unterrichtsergebnisse Eltern, Freunde und Kooperationspartner zu „Kunst & Ketchup“ ein.