Die Schulimkerei der BBG


Das Projekt "Schulimkerei" ist Teil des Profilbands an der Bertolt-Brecht-Gesamtschule. Das vollständige Profilband-Angebot finden Sie hier.



Seit 2014 haben wir begonnen, an der Bertolt-Brecht-Gesamtschule eine Schulimkerei aufzubauen. Im Rahmen einer AG treffen sich z.Z. 18 Schüler (Alter von 11-16) einmal in der Woche und beschäftigen sich mit der Imkerei.

Immer mehr Schüler sind von der Schulimkerei begeistert. Die AG wird von zwei Lehrern der Schule (Herrn Dr. Zwicker und Frau Friemel) betreut. Zusätzlich werden wir fachlich durch einen erfahrenen Imker (Herrn Peppmüller) unterstützt.


Unsere Aktivitäten:

  • Ökologie: Bienen im Ökosystem, Klimawandel und Bienen

  • Ökonomie: Honig und Honigprodukte verkaufen

  • Sozial: Arbeitsprozesse gemeinsam planen und steuern, gegenseitige Hilfe

  • Globales Denken: Bienensterben hier und weltweit , Bienen und Klimawandel

 

Anbindung an Fächer

  • Biologie: Biologie der Bienen, Bestäubung, mikroskopische Untersuchungen (Pollenanalyse)

  • Chemie: Honig analysieren

  • Technik: Bau von Beuten;

  • Imkerhandwerk: Beschäftigung mit den Völkern, Schleudern, Wachsverarbeitung

  • Wirtschaft: Buchführung, Werbung, Verkauf

  • Hauswirtschaft: Backen mit Honig

  • Kunst: Beuten gestalten, Kerzen herstellen

  • Projektkurs Jg. 12: Facharbeiten (Pollenanalyse, Milbenbefall, Überwinterung,…)

 

Weitere Entwicklung:

Bienenweiden anlegen, Facharbeiten (Pollenanalyse, Analyse der Entwicklung eines Bienenvolks, Königinnenzucht) internationale Zusammenarbeit und Förderung von globalen Bienenschutzprojekten, weitere Verankerung in den Fachunterricht, Teilnahme am Projekt We4Bees der Universität Würzburg

 

Veröffentlichungen:

Das erste Jahr der Schulimkerei als Fotodokumentation zum Download

Preise:

Platz 3 beim Präsentationswettbewerb am RÜTGERS Stiftungstag 2015

 

Kooperationspartner:

Imkerverein Löhne, Stadt Löhne, Rütgers Stiftung

Des Weiteren nehmen wir an der Kampagne der Natur und Umweltschutzakademie (NUA) „Schule der Zukunft“ teil.
Weitere Informationen zu unserer Teilnahme finden sie hier.